IWR Procurement Round Table – Im Fokus: – Weltweiter Beschaffungsmarkt für mittelständige Unternehmen, am Beispiel der Vereinten Nationen. 29.9. in Berlin

PAST

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten,

Deutschland ist nach den USA, China und Japan der viertgrößte Beitragszahler in Haushalt der Vereinten Nationen. Diese bieten den Mitgliedsländern einen vielfältigen Beschaffungsmarkt, an denen sich die Unternehmen rege beteiligen können. Anders als Mitgliedsländer wie z.B. die USA, die sich Teile des eingezahlten Volumens der Vereinten Nationen durch Ihre Unternehmen wieder stark in die US-amerikanische Wirtschaft zurückholen und diese gleichzeitig wieder stärken, indem sie das Gesamtbeschaffungsvolumen der UN von 22,3 Milliarden USD nutzen, partizipieren deutsche Unternehmen an diesem Markt eher wenig bis gar nicht. Um genau zu sein hatten deutsche Unternehmen lediglich einen Marktanteil von 1,7% bei den Vereinten Nationen (2020) bei einem ständig ansteigenden Beschaffungsvolumen, daher laden wir Sie herzlich ein.

IWR Procurement Round Table
Im Fokus: Weltweiter Beschaffungsmarkt für mittelständige Unternehmen, am Beispiel der Vereinten Nationen. Warum werden die Potentiale nicht genutzt? Mit dem IWR verbindet uns eine Mitgliedschaft auf Gegenseitigkeit.

29.09.2022 | Check-In 11:00 Uhr | Beginn 11:30 Uhr | ICAA – Internationaler Club im Auswärtigen Amt e.V. · Kurstraße 36 · 10117 Berlin

Bitte findet Euch pünktlich 30 Minuten (um 11:00 Uhr) vor dem Veranstaltungsbeginn am Eingang des ICAA – Kurstraße 36 ein! Dort werden alle durch die Sicherheitskontrolle geleitet, bitte vergessen Sie nicht die Personalausweise mitzubringen. Damit die Sicherheitskontrolle schnell und unkompliziert verlaufen kann.

Unsere Gesprächspartner sind:
Gerhard Mortier – UN & IAEA Procurement Officer a.D. (2003-2015)

Carolin Welzel – Internationale Organisationen Agentur für Wirtschaft & Entwicklung

Patrick Hoese – Mitglied des IWR Expertengremiums (Paxisbericht Toolport GmbH)

Programm:

11:30 Uhr Begrüßung durch Tino Barth (IWR e.V.) Einführung in das Thema

11:40 Uhr Impuls von Carolin Welzel

12:00 Uhr Wortbeitrag von Gerhard Mortier

12:20 Uhr Wortbeitrag von Patrick Hoese

12:25 Uhr: Diskussion und Fragerunde der Beteiligten

13:30 Uhr: Ende des Lunches

Im Hinblick auf die mögliche Stärkung der deutschen Wirtschaft, die aus dem Geschäft mit den Vereinten Nationen gewonnen werden könnte, sind diese Zahlen nicht zufriedenstellend, doch woran liegt das? Welche Weichen müssen hier gestellt werden, um für diesen Absatzmarkt größere Anreize zu schaffen? Diese und viele weitere Fragen wollen wir in einer spannenden Diskussion mit Carolin Welzel – Internationale Organisationen Agentur für Wirtschaft & Entwicklung, Patrick Hoese- Mitglied des IWR Expertengremiums (Paxisbericht Toolport GmbH und Gerhard Mortier UN & IAEA Procurement Officer a.D. (2003-2015) bei unserem IWR Procurement Round Table erörtern und gemeinsam einen lösungsorientierten Weg für eine Verbesserung finden.

Kategorisiert in: