Buchlesung: Haralampi Oroschakoff am 23.9.22 in Berlin

PAST

Liebe Freunde des Dialoges zwischen West und Ost,

der WCR konnte den international renomierten Künstler und Schriftsteller
Haralampi G. Oroschakoff für eine Lesung seines neuesten Werkes “Das Lächeln
des Emigranten” gewinnen. Der kulturelle Grenzgänger zwischen West und Ost
steht dafür, wie sich Unterschiede und Gegensätze vereinen lassen, um
Erstaunliches, Neues hervorzubringen. Für Kulturschaffende mag es aktuell
eine ganz besondere Aufgabe sein, Kommunikation und Beziehungen zu
ermöglichen.

Die Weltwoche Nr. 15.22 beschrieb Oroschakoffs jüngstes Werk: “Es ist ein
Zeitroman und Lebensbuch, das viele Generationen und Milieus überspannt, mit
unvergesslichen Szenen und Einblicken in die tiefe Geschichte und das
Flirren des Zeitgeists, ein Roman über den Vater, über die kleinen und
großen Fluchten und das ewige innere Exil. Kein Talkshow-Gast, kein
Marktschreier. Ein Autor, der mit Worten malt und, vielleicht
donquichottesk, gegen den Zeitgeist ficht. Ein letzter Ritter der
Geistesaristokratie? Ein tragisch-fröhlicher Dandy, ein durch den Dunst der
Moden sich kämpfender Lebenskünstler? Jedenfalls ein Solitär.”

Auch im Tagesspiegels finden Sie spannende Informationen über den Künstler:

Die Veranstaltung findet am 23. September um 19 Uhr in Berlin, im Restaurant Rapallo statt. .

Ristorante Rapallo, Kurfürstendamm 111, Berlin

Paket 1: Lesung und Willkommensdrink, 10 Euro – für Mitglieder frei
Paket 2: Lesung, Willkommensdrink und exklusives 3 Gänge a la carte Menü für 25 Euro – für Mitglieder 15 Euro. Gutscheincode für unsere Mitglieder: 6XMPS4PY

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme. Melden Sie sich verbindlich an und sichern Sie sich so ihren Platz.

Kategorisiert in: